Samstag, 9. Mai 2015

Ein Herz für den Garten

haben wir doch alle, die wir hier gegenseitig unsere Bloggergärten bewundern...
und zu dieser Jahreszeit kann man sie sogar direkt im Garten bewundern die wundervollen
Gartenherzen. Ich liebe sie so sehr und habe daher eine ganze Ecke mit ihnen bepflanzt, allerdings erst letztes Jahr. Daher ist noch keine wirklich üppige Pracht zu bewundern, aber geht man nah heran sind auch kleine Pflänzchen dieser Gattung prachtvoll anzuschauen :-)



Von der besten Tagesmutter die auch genauso Gartenbegeistert ist habe ich letztes Jahr ein Pflänzchen geschenkt bekommen, von dem ich nicht weiß was es ist, ,sie könnte auch als Unkraut durchgehen, aber dieses strahlende Blau der kleinen Blüten ist einfach umwerfend...

Auf dem folgenden Bild sieht man ihren Standort, quasi in der Wiese vor der Hortensie Limelight...

Hinter der Hortensie findet man die wundervolle Elfenblume die dort prächtig gedeiht und das ganze Jahr über eine Augenweide ist.


Auch mein Wildwuchsteil, der ja dieses Jahr gestalt annehmen soll ist schon vorbearbeitet. Die Wurzeln die stören und entfernt werden konnten sind nun raus, der Boden muss allerdings noch von Efeu und Co befreit werden. Ganze 3 alte Baumstümpfe muss ich dort ins Beet integrieren, aber ich habe mir überlegt entfernen kann ja jeder, ich werde sie irgendwie miteinbeziehen ;-)

Allerdings konnte ich es nicht lassen und habe schon diverse Pflanzen für die neue Ecke gekauft. 2 Apfelbäume (Topaz und Santana) 2 Fliederstämmchen, eine Anabell und eine Rose stehen schon im Garten zwischen den Gemüsecontainern herum und warten auf das neue Beet :-)!


Hier die erste Fliederblüte :-)



Ich habe noch viel mehr Bilder für euch, aber wenn ich auf die Uhr schaue stehen mir die Haare zu berge, also später mehr...

Liebste Grüße
Steffi

Kommentare:

  1. Himmlisch, liebe Steffi! Genau wie bei uns - ich liebe diese Herzen schon seit meiner frühesten Kindheit. :-) Meine Großmutter hatte einen großen herrlichen Strauch, in dessen Nähe eine Zinkwanne stand, in der ich mich als kleines Kind gern abkühlte und dabei diese wundersamen Blüten bewunderte.

    Ups, jetzt überlege ich gerade, was das Blaublühende ist?

    Elfenblume und Farn gibt es in unserem derzeitigen Garten auch nicht. MIt dem Farn liebäugelte ich aber schon. Nur dann müßte wieder irgendwo Platz geschaffen werden.

    Liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Wow liebe Steffi,
    so eine schöne große Elfenblume!
    Weißt du ihren Namen?
    Ich habe nur ganz kleine Zwergelfen :-)
    Sie werden nur 15 cm hoch :-)
    Aber nächstes Jahr werden hier noch mehr Elfen einziehen!
    Sie sind so so schön!
    Ganz viele liebe Maigrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi, wunderschöne Fotos vom Tränenden Herzen hast Du da gemacht! Ich liebe solche Nahaufnahmen.
    Irgendwie gibt meine Kamera das nicht her. Mit meiner, die ich mir Weihnachten selbst geschenkt habe, bin ich
    immer noch nicht vertraut. Bei den tollen Sachen, die Du gekauft hast und noch einpflanzen mußt, würde ich Dir
    raten, die Baumwurzeln lieber auszugraben, anstatt sie zu integrieren. Wurzelkonkurrenz ist nicht so optimal
    besonders für junge Pflanzen. LG Edith

    AntwortenLöschen