Dienstag, 20. Dezember 2016

Good Bye und auf nimmer Wiedersehen 2016 und ein Rezept für Hähnchenleber


Ihr Lieben,
was habe ich mich lange nicht gemeldet, geschuldet ist dies sicherlich dem absoluten A....l....jahr 2016. Hätte ich im Januar gewusst was auf uns zukommt hätte ich mich wieder schlafen gelegt und wäre erst am 01.01.2017 wieder aufgestanden. Aber alles Jammern hilft nicht , da muss man durch... so einfach gesagt umso schwerer umgesetzt. Nun neigt sich das Jahr zum Ende und man wird nachdenklich, noch nachdenklicher als zuvor schon,
WIr sind nah zusammengerückt in den Familien die viel ertragen mussten, dass ist was dieses Jahr auch prägt zusammenhalt, der vorher zwar schon da war aber noch viel mehr gewachsen ist. Das Gefühl man zerbricht nicht an noch so großen Bergen die vor einem aufragen.

Ich bin dankbar für all die Liebe die ich dieses Jahr erfahren durfte durch meine Liebsten. Ich bete trotzdem, dass das nächste Jahr weniger schockierend, traurig und an die eigenen Grenzen bringend wird.

Wenn ich meinen Blog betrachte , die Bilder die Liebe die ich in ihn gesteckt habe muss ich lächeln, es ist so eine große Bereicherung auf diese Weise in ERinnerungen schwelgen zu können.

Und noch ein großer Dank an die Liebe Astrid, die auch wenn sie es nicht weiß, mich mit ihrem Blog durch die letzten furchtbar traurigen Wochen getragen hat. Mich mit ihrere Fröhlichkeit und ihren leckeren Rezepten von innen gewärmt.


Ich habe heute tatsächlich eine Abwandlung deiner Entenleberpralinen nur für mich, ganz dekadent gekocht und es war himmlisch lecker... allerdings ganz ohne Pralinen, aber die Zutaten waren doch alle vorhanden.

Man nehme 250g Hähnchenleber und befreie sie von Sehen und Fett.
Nun werden zwei Zwiebeln in wunderbarer Butter leicht goldbraun gebraten, danach noch etwas Fett in die Pfanne und die mit Salz und Pfeffer gewürzten und in Mehl gewälzten Leberstücke scharf anbraten. NUn wird die Temperatur gedrosselt, die Zwiebeln und ein 3/4 Apfel kommt in kleinen Stückchen mit in die Pfanne + ein Schuss Wermut. Das ganze darf 15 Minuten leicht vor sich hin köcheln. Danach einen Schuss Sahne hinzugeben und so würzen wie es einem lieb ist (ich habe mir meinem selbstgemachtem Suppengewürz + etwas Rinderbrühe gewürzt) das Ganze noch ein bisschen einköcheln lassen und dann zu Kartoffelpürree genießen, nochmals danke Astrid für die Inspiration und nein ich habe kein Foto gemacht aber es schmeckte wirklich göttlich

Vielen Dank allen tollen Bloggern, die meine Welt bereichern.

Ich wünsche euch ein wundervolles Weihnachtsfest mit Euren Lieben und kommt gut ins nächste Jahr.

Alles Liebe Steffi

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    das klingt sehr köstlich!
    Ich wünsche Dir von Herzen ein wunderbares Weihnachtsfest und einen famosen Start in das neue Jahr! Hab vielen Dank für Deine immer so herzlichen Kommentare bei mir, ich freue mich immer sehr, von Dir zu lesen!
    Lieber Gruß von Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, danke für deinen lieben Kommentar. Ich wünsche dir auch ein tolles neues Jahr!

      Löschen
    2. Liebe Astrid, danke für deinen lieben Kommentar. Ich wünsche dir auch ein tolles neues Jahr!

      Löschen
  2. Auch von mir kommen die besten Wünsche für ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, das hoffentlich für dich besser wird, als das Alte.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, ich danke dir, das wünsche ich dir auch

      Löschen
    2. Liebe Doris, ich danke dir, das wünsche ich dir auch

      Löschen
  3. Ohweh, das hört sich traurig an, liebe Steffi.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben trotzdem ein
    friedliches und gemütliches Weihnachten
    und einen guten Rutsch in ein hoffentlich für
    euch besseres und gesundes und schönes 2017
    Ganz viele liebe Weihnachtsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte vielen Dank für deine liebwn Worte

      Löschen
    2. Liebe Urte vielen Dank für deine liebwn Worte

      Löschen
  4. Liebe Steffi,
    auch ich wünsche Dir noch wundervolle und stressfreie Feiertage
    im Kreise Deiner Lieben!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen