Sonntag, 14. Juni 2015

Walderdbeerzeit - und viele Rosen

Die letzten Tage hatten wir mal wieder viele Termine und leider gar nicht so viel Zeit im Garten und dabei ist jetzt gerade die allerallerschönste Zeit im Garten. Rosenduft liegt in der Luft sobald man den Garten betritt und jeden Tag entdeckt man neu erblühte Blumen.

Genau jetzt sind auch die Walderdbeeren reif, ich habe sie nicht gesetzt, sondern sie haben sich selbst an dieser Stelle zwischen unserem und dem Garten unserer Nachbarn ausgebreitet und nachdem letztes Jahr nur ein paar wenige ERdbeeren zu pflücken waren, ist die Ernte dieses Jahr reichlich :-) und köstlich.
Mit den normalen Erdbeeren hatte ich letztes Jahr nicht solches Glück und da ich die Pflanzen eigentlich nur zum naschen für die Kinder im Garten habe bezaubern mich diese kleinen Fruchtbomben ganz besonders, auch wenn sie schnell wieder verschwunden sind... und man keine großen Ernten einfahren kann.




An unsere Brücke zum Garten steht seit 3 Jahren in einem Topf die historische Rose Jacques Cartier. Sie duftete umwerfend und blüht umwerfend. Im ersten Jahr fand ich die Blüten noch gewöhnungsbedürftig, mittlerweile bin ich ein absoluter Fan dieser Rose. Sie ist wenig anfällig, blüht reich, duftet und die Blüten sehen in jedem Zustand schön aus, ob als Knospe, kurz vor dem erblühen, oder wenn sie schon langsam veblühen.

Aber seht selbst...



Ein Bild der ganzen Pflanze werde ich heute noch machen und es demnächst hier hinzufügen.

Eine weitere bezaubernde Rose ist die Lady Mme Pierre Oger. Allerdings kränkelt sie gern, ist eher dünnstielig und braucht einige Jahre um sich zu etablieren. Sie steht bei mir an der Grenze zum Nachbarn und lugt aus dem Beet hervor. Um die folgenden Bilder zu machen musste ich daher vom Nachbargarten aus fotografieren.



Ihr Duft ist auch bezaubernd, aber ob ich sie nochmal pflanzen würde glaube ich eher nicht, da sie definitiv eine Diva unter den Rosen ist. ABer da sie nunmal dort steht werde ich euch berichten wie sie sich weiterhin entwickelt.

Liebste Grüße und einen tollen Sonntag
Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    Walderdbeeren sind etwas ganz tolles, ich rieche und schmecke sie förmlich auf deinen Bildern. Die Rosenbilder sind auch wunderschön. Jetzt im Juni ist einfach die schönste Rosenzeit und man kann sich an ihnen nicht satt sehen.
    Einen schönen Sonntag wünscht dir Doris!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du hast vollkommen recht es ist die schönste Zeit :-) danke für deinen netten Kommentar

      Löschen
  2. Da haben wir doch viel gemeinsam: Walderdbeeren und die Rose - sie ist meine Lieblingsrose, drei Stück hab ich. Ihr Duft ist doch umwerfend, oder?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vollkommen recht sie hat einen ganz besonders bezaubernden Geruch :-)

      Löschen
  3. Wald-Erdbeeren habe ich auch im Garten, nur leiden sie im Moment sehr unter dem fehlenden Regen, dann gibt es auch nicht so viele Früchte.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Vor langer Zeit wuchsen ein paar Walderdbeeren aus Nachbars Garten in meinen. Ich pflanzte sie in eine Hängeampel, die jetzt neben der Terrasse hängt.Viel zum Naschen gibt es allerdings nicht... Die Rose ist wunderschön! Mein Garten ist leider zu klein für neue Pflanzen.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön sehen deine Rosen aus...Hier sind Walderdbeeren vom Nachbarn zu uns herüber gewachsen...er hat sie mittlerweile auf seinem Grundstück weggemacht...hier sind sie willkommen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Beim Anschauen der Fotos von den Erdbeeren läuft mir das Wasser im Mund zusammen, und das in Bioqualität! Und Deine Rosen duften bis zu mir. Ach nein, es sind meine, die ich vorhin gepflückt habe und die hinter meinem Computer in einer Schalen 'schwimmen'. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  7. Hej liebe Steffi,
    lange nichts mehr gehört. Mein Blog hat mittlerweile eine Fortsetzung zu der ich dich gern einladen würde.
    Heute habe ich mir ebenfalls Rosen betellt. Hast du zufällig Erfahrungen mit Remblerrosen in einem Baum?
    Herzlichst
    Madita

    AntwortenLöschen