Sonntag, 3. August 2014

Die wundervollen Gärten von Appeltern

Eine Woche Urlaub blieb uns nun noch zu Hause und wir hatten ja so viel vor, Ausflüge machen, Dinge im Haus erledigen die wir schon lange vor uns her geschoben haben und und und
Wie es immer so ist haben wir nicht viel von dem Vorgenommenen geschafft, aber dafür die letzte Woche zu Hause einfach nur genoßen, unser Planschbecken ausgiebig genutzt und es reichte sogar für einen Ausflug nach Holland zu den Gärten von Appeltern, einer riesigen Schaugartenanlage in der Nähe von Nijmegen (und das ganze sogar ohne Kinder, als wir im Auto saßen und keine KinderCD anmachen mussten konnten wir unser Glück kaum fassen ;-))

Da ich wirklich viele Bilder gemacht habe werde ich mehrere Posts über diese tolle Anlage verfassen, hier also mein erster Beitrag :-)

Schon bevor wir die Anlage betraten beeindruckten uns die tollen Präriebeete die den Weg zum Eingang des Parks schmücken.



Ich muss ja gestehen diese Beete gefielen mir mit am Besten, denn ich liebe diese Leichtigkeit, die die vielen Gräser uns hohen Sommerstauden vermitteln. Eine bunte Mischung aus Agastachen, Blutweiderich, Sonnenhüten, Disteln und natürlich Verben Bonariensis Pflanzen(ich habe noch nie solche riesigen Exemplare gesehen ) und etlichen anderen Stauden und Gräsern wiegten sich im Wind und ließen das Auge nicht ruhen, denn es gab so viel zu sehen.

Als wir um die nächste Ecke Bogen(noch immer außerhalb des Geländes durften wir uns an diesem tollen Beet erfreuen. 


Ich finde die Kombination aus Montbretien und Fackellilien absolut nachahmenswert und da ich in meinem Hangbeet schon einige Montbretien habe werde ich mir überlegen ob ich mir die passenden Fackellilien nicht noch zulege (obwohl das Beet natürlich eigentlich schon viel zu voll ist :-))


Der Eintritt beträgt pro Erwachsenem 12,50€ und zuerst dachte ich -ganz schön teuer-  aber als wir uns die riesige Anlage anschauten verstanden wir auch den Preis, denn es müssen Unmengen von Gärtnern engagiert werden um diese riesige Menge an Beeten zu pflegen….

Der erste Garten der uns ins Auge stach war in Japanischem Stil gehalten. Ein extravagantes Gartenhaus zierte einen kleinen Garten.

Vor dem Gartenhäuschen waren ein kleiner See und harmonisch angelegte Beete zu bestaunen

Dieser Busch mit weißen Kugelblüten passte perfekt zu der japanisch anmutenden Kulisse. Die Blüten dufteten Wunderbar und war eindeutig eine Bienenweide.
Ich weiß leider nicht wie diese wunderschöne Pflanze heißt...


Natürlich kann ich in diesen Beiträgen nur minimale Eindrücke des riesigen Areals vermitteln, den dort reiht sich wirklich ein Garten an den nächsten.

Den folgenden Garten fand ich aufgrund seiner Symmetrie sehr spannend und hübsch angelegt.

In vielen Teichen waren unmengen von Fröschen zu bewundern, das gibt ein Froschkonzert sondergleichen.

Der folgende Garten auch eher asiatisch anmutend hat uns besonders fasziniert. Man fühlte sich fast wie im Urwaldals man auf den kleinen Weg durch den Garten Schritt. Umschlossen von Kopfweiden fühlte es sich ein bisschen verwunschen an.

Auf diesem Bild sind wir auf dem Weg in den verwunschenen Garten der rechts von den Kopfweiden liegt.


Hier der Eingang des Gartens....



Überall wachsen Hortensien gepaart mit großen Blattpflanzen. Allerdings eine Hortensienart, die ich noch nicht oft gesehen habe.

 Die Blütenblätter sind an den Rändern hochgerollt, wirklich wunderschön.


Ein Blick aus dem Garten heraus.


In der Mitte des Gartens befindet sich (wie fast in allen Gärten die gezeigt werden) ein kleiner See und am Rand eine außergewöhliche Gartenhütte. Der See war allerdings so eingewachsen, dass man ihn im Grunde nicht mehr sehen konnte.


Ein letzter Blick zurück und man kann hier gut den von Hortensien gesäumten Gartenweg erkennen, der sich durch den Garten schlängelt.

Ich muss sagen, seitdem ich dort war bin ich absolut fasziniert von Kopfweiden und überlege schon wo in unserem kleinen Garten eine solche Weide noch hinpassen könnte, ich befürchte allerdings wir haben keinen Platz mehr.

So ich hoffe euch hat der erste Einblick in unseren kleinen Gartenausflug gefallen und wenn ihr jetzt Lust bekomen habt ein Ausflug in diese wunderwelt der Gärten lohnt sich allemal.
Infos findet ihr hier:

De Tuinen van Appeltern
Walstraat 2a
NL-6629 AD Appeltern
Tel. +31 (0) 487-541732
E-Mail info@appeltern.nl
Website www.appeltern.nl/de
Öffnungszeiten: täglich vom 1. März bis Ende November 2014
10 bis 18 Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen

LG Steffi

Kommentare:

  1. Steffi, seltsamerweise war ich noch nie dort. Es wundert mich immer, denn sooo weit ist es denn nicht, eigentlich wollten wir eh mal nach Holland. Es sieht wunderschön aus - ich bin gespannt auf weitere Bilder!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi,
    danke für deinen Bericht und Foto`s über die Gärten von Appelteern. Ich war auch schon dort und zwar Ende Mai und war sehr begeistert, was es dort alles zu bestaunen gibt. Übrigens, die Hortensie ist eine "Fliederblütige". Ich habe von einer Freundin vor 2 Wochen eine solche geschenkt bekommen, sie hat jetzt 3 Blüten.
    lg. Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilona, danke für deine netten Worte und den Namen der Hortensie! Ich denke ich werde vielleicht nochmal im Frühling dorthin fahren :-) lg steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi
    Ein wunderschöner Beitrag. Danke das Du uns mitgenommen hast. Diese Art von Post s liebe ich.
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen