Sonntag, 15. Mai 2016

Unser Mount Everst... und ein bisschen vorher-nachher

Wie ich in meinem vorletzten Post schon schrieb haben wir große Veränderungen im Garten vor. Der Liebste möchte einen noch größeren Pool "installieren" , somit wurde das Trampolin verschoben um Platz für die neue Poolfläche zu schaffen. Da der Pool versenkt werden soll, zumindest ein wenig, müssen nun Massen an Erde im Garten bewegt werden. Damit haben wir am Pfingstwochenende begonnen und quasi den ganzen Samstag gebuddelt.



Und schnell noch ein Erinnerungsbild von vor ca.zwei Jahren



 Von oben gesehen scheint Mount Everest vielleicht ein wenig übertrieben, aber schaut euch die Berge mal von nahem an... da können die Kinder fast Schlitten im Winter fahren ;-)

Und das war noch lange nicht alles, denn wir haben im Grunde nur die niedrige Fläche vorne angeglichen und begradigt. Das heißt versenkt ist der Pool noch keinen Zentimeter, sondern wir haben zur Zeit nur eine fast gerade Fläche.

Aktueller Zustand, der sich hoffentlich morgen weiter verändert.

Dieser Brocken, der dort liegt ist ein Teil der Turnstange die nun an einem anderen Ort wieder aufgestellt werden soll.

Zur Erinnerung , so sah das Ganze noch vor ein paar Tagen aus..., leider erkennt man nicht so richtig wieviel Erde wir hier schon weggeschafft haben.





 Allerding wurder vorher am Freitag der alte Fichtenbaumstumpf im Hang ins Visier genommen, da dieser aus verschiedenen Gründen weichen musste, bzw. heruntergesägt werden sollte.
An dieser Stelle werden dann die Solarpanele ausgelegt, die den Pool heizen sollen, ein perfekter Platz, denn 1. nehmen sie meinen Beeten keinen Raum und 2. scheint dort gaaanz viel Sonne .

Der Liebste hat so richtig geackert und hat es tatsächlich geschafft, den Monsterstumpf deutlich zu verkleinern



Und hier nun ein Bild von der Terrasse, endlich können wir wieder in den Garten schauen ohne ihn über die Brücke betreten zu müssen.


Auf dem folgenden Bild sieht man den mit Efeu vollkommen zugewachsenen Baumstumpf sehr gut, der Schmetterlingsflieder daneben, war frisch gepflanzt...

Der Baumstumpf war schon vollkommen morsch, daher hätte über kurz oder lang die Gefahr bestanden, dass er umgekippt wäre, daher bin ich auch froh, dass er nun ziemlich eingekürzt ist.

Unser weitere Plan ist den Lehm, den wir nun in den nächsten Tagen bis Wochen aus der zukünftigen Poolstelle buddeln werden um den Pool als Plateau anzuhäufen. Dieses Plateau soll dann vielleich mit Natursandsteinen ummauert oder aber befplanzt werden und 1. verhindern, dass man auf die hohe und hässliche Poolwand schaut und 2. uns die Möglichkeit geben den Lehm im Garten unterzubringen. Und wenn sich jetzt jemand fragt, ist es denn wirklich nötig, dieses riiiiesen Loch per Hand auszuschachten, JA es ist nötig, denn wir haben absolut keine Möglichkeit einen Bagger in unseren oberen Garten zu verfrachten.

Der Mutterboden den wir nun angehäuft haben wir großzügig dort verteilt wo er gerade verweilt und somit die Möglichkeit bieten, tolle neue Staudenbeete anzulegen und mich damit glücklich zu machen :-) so stelle ich es mir zumindest vor :-)))
Und soll ich euch mal was sagen , ich bin mittlereweile so richtig froh über dieses Projekt (obwohl ich anfangs sehr sehr sehr skeptisch war), denn so komme auch ich mit meinen Gartenplänen weiter, die jetzt wirklich lange einfach nur vor sich hingedümpelt haben. Jetzt kommt endlich mal Schwung in die Sache :-)
(Nun muss nur noch mal eben die Terrasse unter der Goldulme und die Feuerstelle dahinter schön gemacht werden und alles ist toll .... das kann wahrscheinlich noch mal 8 Jahre dauern :-)))
Ich hoffe ihr seid nicht allzu enttäuscht über wenig tolle Frühlingsbilder, die gibt es dann im nächsten Post.
Guats Nächtle
Steffi

Kommentare:

  1. Ein großes Projekt - und wie schön, dass es dir Spaß macht. Staudenbeete anlegen, ohne dass schon irgend etwas darinnen ist, das wäre mein Wunsch.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da freue ich mich auch besonders drauf!

      Löschen
  2. Da bin ich aber gespannt, wie es werden wird, aber so tief buddeln - ihr Armen. Bei uns ist es total steinig und solche tolle Erde gibt es hier nicht. Hier hole ich für jede Staude, die ich einpflanzen möchte einen Wassereimer an Steinen vorher erst raus. Freue mich schon auf weitere Bilder von eurem Projekt.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott daa möchtw ich mir gar nicht vorstellen . Hier quälen uns schon die Steine des Vormieters im Boden.

      Löschen
  3. Oh mein Gott, wenn ich das sehe, bekomme ich direkt Rückenschmerzen. Was habt ihr euch da bloß vorgenommen! Schon vom Foto her, kann ich erahnen, dass euer Boden ziemlich hart ist. Na, das wird ordentlich Muckies geben. Aber wenn ihr dann den hoffentlich heißen Sommer im Pool verbringen könnt, ist all die Plackerei bestimmt ganz schnell vergessen. Ich drücke die Daumen, dass alles so klappt, wie ihr euch das vorstellt!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe icj auch... aber wir haben nun schon ganz schön was geschafft *freu*

      Löschen
    2. Das hoffe icj auch... aber wir haben nun schon ganz schön was geschafft *freu*

      Löschen