Dienstag, 4. Dezember 2012

Wildwuchs-Gartenteil 2008-2012

Ja ja so manche Gartenecke habe ich noch verschwiegen und ich gebe es zu, mein Blog heißt nicht umsonst GartenWILDWUCHS , ok ich hätte auch nur Wildwuchs nehmen können, denn bei mir wächst es nicht nur im Garten wild, sondern es wildet auch im Waschkeller und die Kinderzimmer sind häufig genug verwildwuchst, aber was solls, der Name ist hier halt Programm ;-)!

Die Wildwuchsecke an der wohl noch am Meisten passieren wird ist im oberen Garten der rechte Bereich, wem es noch nicht aufgefallen ist, wir haben da noch einen fast unberührten Gartenteil der noch auf seine Gestaltung wartet, aber wie schon so oft erwähnt, alles geht nur nach und nach bei einem alten Haus ....

Also hier die Wildwuchs-Ecke des oberen Gartens

Wie ihr seht ist die Fläche von Holunderbüschen eingerahmt. Nach vorne hin, ist eine Art Hecke aus Rosenlorbeer, Spiere und Ranunkelstrauch, da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich diese Hecke durch ein weiteres Hochbeet austauschen werde, da ich einfach nicht so viel Pflanzfläche habe. Wir möchten uns dort einen weiteren Sitzplatz bauen, es muss Holz sein, da wir die Unterkonstruktion brauchen um die im Boden verbliebenen Baumstämme zu umgehen .

Hier mal ein Bild aus dem Frühjahr, da erkennt man besser wie der Bereich aussieht.



Die Fichte (von der man den Stamm sieht ganz rechts) gehört schon zum Nachbargrundstück. Unser Grundstück endet mit den Holunderbeersträuchern. 
Ich denke es sind so ca,  4,5*6,5m². Ach ja der Weg soll auch verschwinden und das Beet am Weg habe ich nur übergangsweise angelegt um dort einige Pflanzen unterzubringen von denen ich noch nicht wusste wohin damit.

 Folgendes Bild stammt aus dem letzten Sommer , hinter dem Efeuüberwachsenen Baumstamm ist unsere Wildwuchs-Ecke...


  Frühjahr 2012

  Hier sieht man auch ganz gut die "Hecke" nach vorn, mit dem gerade blühenden Ranunkelstrauch und ganz vorne der Kirschlorbeer. Und mein Tulpenübergangsbeet :-)!

Ich bin übrigens über jegliche weitere Idee dankbar, also wenn Euch noch etwas einfällt....

So jetzt kennt ihr auch unsere wildeste Ecke ;-)!

Viele liebe Grüße Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    frag mich mal, was ich in meinem alten Garten für einen Wildwuchs hatte!!!! Mein Schwiegervater konnte die letzten Jahre nicht mehr so und dementsprechend sah der ganze Garten aus! Aber mal ehrlich... soooo schlimm finde ich Deine Ecke gar nicht! Gerade auf dem ersten Bild gefällt mir das Ganze sogar richtig gut! Ein Sitzplatz macht sich dort sicher gut! Hollunder finde ich übrigens auch richtig toll! Wollte heuer Hollundermarmelade machen und musste ewig suchen, bis ich irgendwo Büsche fand! Also, das eine oder andere würde ich vielleicht entfernen ... aber ein bißchen Wildwuchs darf ruhig sein!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      danke für deine netten Worte, ja ein bisschen Wildwuchs darf ruhig sein und ich mag ja auch wildwuchs, sonst wäre ich wohl mit dem Garten schon verrückt geworden ;-)! Im hinteren Bereich wächst ja auch noch ziemlich viel wild, aber das werden wir wohl so lassen, da haben wir fast schon einen Wald, also es fühlt sich zumindest so an , wenn man unter den paar Bäumchen steht.
      Hollundermarmelade macht meine Mutter immer, hmmm mag ich total gern und hier in der Umgebung gibt es seeehr viele Hollunderbüsche, dafür müssten sie also nicht stehen bleiben, aber ich werde auch nicht alle abholzen, sondern genau schauen welcher bleiben darf und welcher stört!
      LG Steffi

      Löschen
  2. Liebe Steffi,
    Sei froh, dass du solche Ecke hast.
    Und überstürze nichts. Mit der Zeit kommen
    immer mehr Pflanzenwünsche und dann ist man
    froh so eine Ecke zu haben. Da kann man sich dann austoben :-)
    Es muß auch nicht alles gleich durchgestylt und fertig ausehen.
    Die Kinder werden größer und du hast wieder mehr Zeit.
    Ich finde sie auch garnicht so schlecht. auf jeden Fall für Kinder
    ein Paradies :-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      da hast du recht und es ist immer gut mal wieder solche WOrte zu hören, denn solche Ecken im Garten zu haben ist sicherlich auch etwas besonderes (auch wenn das andere Menschen sicherlich eher als störend empfinden) Daher werden wir das tatsächlich langsam angehen und es kann sein, das es auch nächstes Jahr noch nicht fertig wird, aber die Bäume die sich dort nun eingeschlichen haben müssen auf jeden Fall entfernt werden, sonst haben wir in unserem Minigarten bald 4 Bäume und das ist dann vielleicht doch ein bissel übertrieben....
      Die Kinder spielen in der Ecke lustigerweise gar nicht, denn die Brombeeren machen sich dort im Sommer gerne breit und das ist ganz und gar kinderunfreundlich. Aber wir haben noch hinten im Garten eine verwilderte Ecke mit Spielhöhle unter einem Busch...
      LG Steffi

      Löschen