Sonntag, 9. Juni 2013

Das Rosenjahr hat begonnen...

und ich bin wieder verliebt... hätte man mir vor ein paar Jahren gesagt wie sehr mich ein blühender Rosenbusch fasziniert, ich hätte es nicht geglaubt. Die Rose de Resht war bei mir die erste im Garten, aber fast parallel erblühten jeweils eine Blühte von der Louise Odier und der Jaques Cartier.

Diese ersten Rosen habe ich gepflückt und in der Glasschale stehen sie nun auf dem Esstisch :-)


Ich finde die Louise Odier duftet am Besten, aber die beiden anderen sind auch ein Genuss, wenn man an ihnen schnuppert :-)

Ich finde die Blätter der Rose de Resht mit am schönsten, da sie nicht glänzen, das mag ich besonders gern bei Rosensträuchern.




Viele andere Blumen stehen in den Startlöchern und warten nur noch auf ein bisschen Sonne. Am Wochenende hatten wir hier schon wundervolles Wetter!


Die Alliumstengel stehen zum Teil in voller Blüte, andere beginnen gerade erst aufzugehen oder öffnen gerade erst ihre Knospen.



Auch die Storchenschnäbel beginnen nun mit ihrere Blüte. Ich habe mich in diese kleinblütigen sehr robusten Stauden wirklich verliebt und finde sie sind die perfekten Begleiter für alle möglichen Stauden im Beet. sie haben zum Teil wundervolle Blätter und blühen wunderschön. Die Blüten sehen so zart aus das finde ich besonders reizvoll. Dann noch ein bisschen Abendlicht und man sieht ein solches Bild...


Die Katzenminze ist nun auch teilweise erblüht , ich leibe ihre Minililablüten, die, wenn man genau hinschaut ein winziges niedliches Gesicht haben.
Sie nehmen zwar recht viel Platz ein, aber man kann sie ja gut beschneiden und im Zaum halten.



Hier mal ein Überblicksbild des Hochbeets, ich gestehe ich habe ein bisschen an der Farbe geschraubt :-)



Die Hostas sind nun auch komplett entfaltet. Ich habe von meiner Schwiegermutter eine Funkie bekommen die ich besonders liebe, sie wird schnell größer und sieht dabei noch ganz toll aus. Einfach ein Hingucker und eine sehr unkomplizierte Staude! Im oberen Bild seht ihr sie direkt neben der Hollywoodschaukel


Die Goldulme die in unserem Garten steht wollte ich schon immer mal besonders erwähnen. Sie ist so ein wunderschöner Baum, die leuchtenden Blätter sind wirklich eine Augenweide und wir schauen aus unserem Schlafzimmer in ihre Äste, ich liebe einfach den Blick in die goldgefärbten Blätter

Ich denke ich werde ihr noch einmal einen Extrapost gönnen, denn auf dem Bild kann man die tolle Blattfärbung nicht so richtig erkennen!



Aus dem Garten meiner Schwester habe ich ein paar Schwertliliengeschenkt bekommen, die dieses Jahr das erste mal blühen. Sie haben wirklich faszinierende Blüten, mir war voher noch nie aufgefallen wie die Staubgefäße auf dem Blütenblatt sitzen .


Und zu guter Letzt zeige ich euch noch zwei Bienenbilder. Meine Schwester hat sich letztes Jahr einen Bienenstock in den Garten gestellt und seitdem sind wir irgendwie noch viel faszinierter von den kleinen Insekten.
Glücklicherweise habe ich viele Pflanzen die anscheinend ein Bienenmagnet sind und somit kann man das ein oder andere schöne Bienenfoto schießen!



Liebste Grüße
Steffi

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    ich kann dich nur zu gut verstehen.
    Und ich glaube diese Liebe bleibt für immer :-)
    Meine Jacques Cartier, Louise Odier und Rose de Resht sind auch gerade am aufbrechen :-)
    Einfach herrlich! Der Duft, die Blüten - alles!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  2. Die Sonne versteckt sich leider seit gestern und hat auch gleich wieder die Temperaturen runtergekurbelt. So muss ich noch ein paar Tage gedulden, bis die erste Rose, Louise Odier, ihre bereirs farbige Knospe öffnet. Das Blattwerk Von der de Resht finde ich auch sehr schön. Der Katzenminze habe ich noch nie so genau ins Gesicht geschaut, also ganz neue Ansichten.

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi,
    das ist ja witzig, hier ist es genau umgekehrt, außer diversen Wildrosen blüht noch keine einzige Rose und der Allium ist hier bereits am Verblühen. Allerdings sind viele Rosenknospen sehr dick und man kann bereits die Farbe erkennen, lange kann es also nicht mehr dauern! :-) Die Rose de Resht gehört auch zu meinen Lieblingsrosen, ihr Duft ist umwerfend.
    Dann werde ich mal schauen, ob ich bei meiner Katzenminze auch ein Gesichtchen erkennen kann...

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steffi,
    die Natur ist in der Tat recht eigentümlich. Bei uns stecken die Rosen noch in den Startlöchern. Eine Blüte hat die Eden Rose erst geöffnet und unser Allium ist leider auch schon verblüht.
    Das Pink des Geraniums ist einfach umwerfend. Mir gefällt die Farbgebung in Deinem Garten sehr.
    Uns hat das schöne Wetter bereits gestern wieder verlassen.

    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön!!!! Rose de Resht liebe ich auch sehr!!! Bei mir blühen die Rosen noch nicht - aber auch bei mir ist Allium schon verblüht! Macht aber nichts ... die sehen verblüht auch noch sehr schön aus!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Gartenbilder...Ja, die Rosensaison hat begonnen...und freue mich riesig! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Auch bei mir ist es die Rose de Resht, die als erste der edleren Rosen blüht!
    Dieses Jahr hat sie sogar richtig viele Blüten. Das Laub mag ich auch sehr an ihr.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Jedes Jahr ist die Rose de Resht hier die Gewinnerin beim Endspurt zur Blüte. Eigentlich wollte ich heute die ersten Bilder machen. Aber ich hatte Enkeltag, da bleibt keine Zeit für die Kamera.
    Wunderschön sieht es bei dir aus.
    Gleich muss ich raus in den Garten und gucken ob meine Katzenminze auch kleine Gesichter hat. So nahe wie auf deinen tollen Bildern bin ich ihr noch nie gekommen.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich, diese Rosen! Ich habe heute auch viele schöne Rosen in unserem Botanischen Garten gesehen und fotografiert. Bei uns blühen aber erst hauptsächlich die Wilden. Hier ist alles später dran als anderswo.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Uih, deine Rose de Resht blüht ja schon. Meiner sieht man gerade erst an, dass die Blüten wohl genauso knalle-pink werden, wie deine. In den nächsten Tagen müssten sich aber auch meine öffnen - ich bin schon ganz gespannt. Aber ich habe erst 4 Blüten gezählt. Sie ist ja auch noch ganz klein ;-)
    Meine Santana Kletterrose hat hingegen unzählige Blütenknospen. Es sieht immer so aus, als würden sie bald einfach auseinanderplatzen, aber bisher ist noch keine auf gegangen.
    Deine Bilder sind echt toll. Ein richtig kleines Paradies hast du da.
    Liebe Grüße,
    Madita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Steffi,

    sooooooo schön wenn die Rosen wieder blühen, ich liebe es.
    Ich muß mich noch etwas gedulden bis sich die ersten Knospen öffnen.
    Habe mir auch schon wieder einige Wildrosen bestellt.

    LG Alex

    AntwortenLöschen