Freitag, 19. April 2013

Gemüsehochbeete... die Befüllung

So Ihr Lieben,
jetzt melde ich mich mal kurz. Es ist so wahnsinnig viel zu tun, dass ich es gerade kaum an den Rechner schaffe. Der Garten ist noch lange nicht fertig und im Haus bleibt bei der Gartenarbeit dann auch alles liegen, aber ich liebe es einfach und genieße jede Sekunde in unserem Gärtchen....

Ich habe nun begonnen meine umfunktionierten Komposter gemüsehochbeettauglich zu machen.
Erst einmal. die Grasnarbe innerhalb des Hochbeetes abgestochen und zur Seite gelegt...


dann wurde Unkrautvlies mit dem Elektrotacker von innen angetackert. Ich weiß, dass das Holz dadurch auf dauer nicht halten wird, aber ich denke ewige Zeiten sollen diese Hochbeete ja auch nicht halten.

nun Staudenschnitt in das Hochbeet um unten eine schöne Drainageschicht zu haben


Auf dieser Drainageschicht habe ich dann noch Mutterboden und darauf Erde aus dem Gartencenter verteilt, davon habe ich aber noch keine Fotos...

Nun hoffe ich auf eine reiche Ernte und werde demanächst mal losziehen um Pflänzchen im Gartencenter zu Sichten.

Ein paar stehen natürlich schon auf der Fensterbank um dann irgendwann in die Gemüsehochbeete einzuziehen.

Hier ein  paar Stangenbohnen

und in dieser Kiste wachsen Thaigurken und 4 verschiedene Tomatensorten heran...



Der letzte Einkauf galt allerdings meinem Kräuterbeet, einige Kräuter haben den WInter nicht überstanden und müssen ersetzt werden, also habe ich zumindest schon mal Majoran und Rosmarin gekauft ... alleine wegen der schönen Blüten konnte ich diese Pflanze nicht stehen lassen!

Liebste Grüße Steffi

Kommentare:

  1. Ach liebe Steffi...ich glaube, ich muss mich nun endlich auch mal um meinen Garten kümmern...die Natur hat einen gewaltigen Sprung gemacht...Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. So ein Hochbeet ist schon eine feine Sache! Mal sehen, vielleicht baue ich mir ja auch irgendwann noch eines!
    Bei uns ist erst mal wieder Gartenpause angesagt - es regnet nämlich! Aber den Pflanzen tut das richtig gut!!! Man kann ihnen richtig beim Wachsen zusehen!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi,
    ach wem sagst du das - der Tag müßte 48 Stunden haben!
    Das sieht schon sehr interessant aus. Bin auf den weiteren
    Fortgang gespannt :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du aber schon ordentlich was geschafft. Wieviele Liter Erde hast du in dein Beet füllen müssen, oder hast du es auch nicht bis oben hin voll gemacht? Du wirst bestimmt eine reichhaltige Ernte haben - viel Erfolg!

    AntwortenLöschen