Montag, 13. Mai 2013

Eine Wolke aus Stoff...

... genauso sieht dieses Kleid aus finde ich.
Meine Kleine ist auf jeden Fall ganz hin und weg von so viel Tanz und Drehmöglichkeiten.
Es wurden auch 2!!! Meter Stoff verarbeitet und das für ein Kinderkleid, echt unglaublich.
Der Schnitt ist einfach von einem alten H&M Kleid abgenommen und das Rockteil verlängert worden. Im Grunde brauchte man nur den Schnitt des Oberteils, denn die Rocklagen, werden dann ja einfach seeeeehr lang zugeschnitten , gekräuselt und angenäht :-)

Den Stoff hat die kleine Madame sich selbst auf dem Stoffmarkt ausgesucht :-)

Und noch ein letztes Trampolinhüpfbild, weil es doch soooo schön fliegt...


Nun hüpft das ganze auch zum Creadienstag und zu den Meitlisache!

Liebste Grüße
Steffi

Kommentare:

  1. wie schön das dreeeeht! herrlich, mehr brauchen kleine mädls doch nicht :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist wunderschön. Drehkleider liebt wohl jedes Mädchen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    bin gerade bei Creadienstag über Deinen Blog gestolpert und mache es mir hier mal gemütlich, denn Dein Blog gefällt mir.
    Ein wunderschönes Kleid, bin total verzuckert, das hast Du einfach so von einem alten Kleid abgezeichnet und genäht, Hut ab, das könnte ich nicht.
    Kannst Du mir so ein paar Tipps geben, wie so ein Drehunterteil genht wird, bzw. wie die Schnitteile dazu aussehen?
    Liebste Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, eigentlich ist gerade so ein Lagenkleid gar nich t so schwierig, du brauchst nur für das Oberteil einen Schnitt, du könntest allerdings auch einen z.B T- Shirt Schnitt nehmen und den etwas enger und kürzer zuschneiden machen, allerdings sind es ja Baumwollstoffe, daher braucht man hinten entweder einen Reißverschluss oder eine Öffnung, die man mit KamSnaps verschließen kann ( hab ich gemacht) . Dann schneidest du die Bahnen einfach gerade zu und zwar jede Bahn ca 1/3 mehr als die vorherige. Normalerweise reicht als unterste Bahn einmal die komplette Stofflänge, allerdings ist die Unterste Stoffbahn bei diesem Kleid deutlich länger zugeschnitten, also fast 2,50m dann zusammengenäht und eingekräuselt. Die eingekräuselten Bahnen werden dann immer aneinandergenöht und so entstehen die Lagen. Eine tolle Vorlage ist von jolijou ein Lagenkleid, weiß gerade nicht mehr wie es hieß. Ach ja bei Lillesol und Pelle gibt es eine freie anleitung Für ein Röckxhen, dass aus einer alten Jeans und verschiedenen weiteren Baumwolllagen genäht wurde, da kannst du dich vielleicht auch Orientieren... LG Steffi

      Löschen
  4. Hallo,

    Danke für deinen lieben Kommentar. Dein Kleid ist aber auch nicht ohne. Es sieht richtig klasse aus. das wurde meine - obwohl es rosa ist- sofort anziehen.

    liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön ist euer Wolkenkleidchen geworden... und Drehkleider sind bei uns auch derzeit der absolute Renner :)

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Es muss ein Vergnügen sein, dieses Kleid zu tragen... es macht nämlich schon beim Zusehen Spaß!

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich wieder mal baff - so ein tolles Kleid. Respekt, dass du dir das von einem anderen Kleid einfach mal abgeschaut hast. Wie schön es doch ist Kindern so "einfach" eine Freude zu machen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Wow Steffi ein tolles Kleid und deine Tochter hat wirklich einen super Stoffgeschmack!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  9. Ein Mädchentraum ganz in rosa, herrlich! :-)

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  10. So ein tolles Drehkleid! Wunderschön!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  11. Es dreht sich, es fliegt UND es ist rosa... Was wollen kleine Mädchen mehr?!
    Ganz große Klasse!!

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid ist toll geworden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Steffi,
    ein Traum! Hast du super schön gemacht.
    Da ist das kleine Prinzesschen sicher total glücklich :-))
    Ganz viele liebe Pfingstgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen