Montag, 25. Februar 2013

Meine erste Antonia und Teenagerbenähungsfragen ;-)

Nun habe ich soo viele schöne Stöffchen bei dawanda bestellt und so viele schöne Nähblogs angeschaut, da musste ich nun auch etwas nähen, das mir besonders gefallen hat.
Antonia, ist mir besonders bei creative4kids aufgefallen, die liebe Melanie, hat die tollsten Antonias zusammengestellt, da musste ich das einfach ausprobieren.
Im großen und ganzen hat es gut geklappt, die Beschreibung für die kleinen Ärmelflügel, hat mich allerdings kurzzeitig vor ein kleines Rätsel gestellt, außerdem hatte ich das Halsbündchen 1. ein bisschen kurz und zweitens ein bisschen zu breit angenäht. Dadurch ist vorne die Raffung entstanden, aber es sieht fast aus wie gewollt ;-)!
Außerdem fand ich es ein bissel kurz und habe daraufin kurzerhand ein Ringeljerseybündchen angenäht. So gefällt es mir aber jetzt richtig gut und darum möchte ich auch 1. bei Fräulein Rohmilch und beim creadienstag mitmachen, denn bei beiden Aktionen schaue ich auch selbst so gern die selbstgemachten schönen Sachen an!





Schnitt: Antonia von Farbenmix
Stoffe: Lillestoff Stars,blauer Ringeljersey von Stenzo von hier ,
 die Borte ist von Silkes Nähshop

Meiner Kleinen hat besonders gut das Vogelbändchen am Arm gefallen :-)!

Jetzt habe ich noch eine Frage an die erfahrenen Teenager-Benäherinnen. (Mein Teenagermädel ist ein Fall für sich, eigentlich ist sie gar nicht empfindlich was Kleidung angeht, aber als sie meine Stoffe im Schrank sah sagte sie" Mama, die Stoffe sind entweder für Babies oder total altmodisch  " *schluck* und dabei wollte ich ihr auch so gerne was nähen, sie möchte einen Rock (am liebsten einen Stufenrock) ich habe mir jetzt mal die Valeska von Farbenmix für sie vorgenommen in Jeans mit irgendwelchen abgesetzten Taschen. Aber vielleicht habt ihr noch Tipps was man so einem Teenagemädchen so nähen kann. EInen Kangaschnitt habe ich auch schon im Schrank, aber sie hätte gerne ein Kleid O-Ton aber nicht so ein einfaches Sommerkleid bitte. ICh dachte kurz vom Rock her an die Elodie aber mit anderem Oberteil, also nicht so gerafft, das wäre schön, aber den Schnitt gibt es nur bis 152 und meine Madame braucht mindestens 164.
ALso wenn ihr Tipps habt immer her damit!  Die näcshte Antonia mit LieblingsEulenstöffchen von der Kleinen ist auf jeden Fall schon angeschnitten und zum Teil schon genäht :-)! Hätte mir doch jemand gesagt das Nähen so süchtig macht dann hätte ich nicht früher damit begonnen ;-)

Viele liebe Grüße
Steffi



Kommentare:

  1. Deine Antonia ist echt schön geworden. Mir gefällt die Kombination von rosa und türkis total gut.

    LG, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen im Club der Nähsüchtigen!!! Superschön ist die Antonia geworden!!! Tipps für die große kann ich dir leid nicht geben...meine älteste ist erst 7.

    Glg Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt ein tolles Shirt. Wie für deine Tochter gemacht ;-)
    Für deine ältere habe ich eine Idee, aber nur im Kopf. Vielleicht findest du ja irgendwo einen Schnitt dazu. Meine Vorstellung: Eine Seite T-Shirt Ärmel, andere Seite nur Spaghetti-Träger. Der Übergang leicht angeschrägt vorne und hinten (vom T-Shirtärmel runter zum Spaghetti-Träger). Auf der Seite des Spaghetti-Trägers mit Gummizug am Oberarm wie eine kleine geraffte Gardine (sorry, eine bessere Beschreibung fällt mir nicht ein)an Vorder- und Rückseite des Tops anbringen. Alles schön luftig und für den Sommer vielleicht mit einem bunten Stoff der ihr gefällt ;-) Kann man sich das vorstellen? Naja, eine Idee halt. Du findest bestimmt noch was toll, das ihr auch gefällt.
    Herzliche Grüße,
    Madita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Madita, danke für deine Kreative Idee, hört sich gut an. Ich habe hier eine Shelly Schnitt und habe auch schon überlegt ob ich den für sie irgendwie anpasse kann. Mal schauen was das gibt! Ich hoffe bei dir ist alles gut! LG Steffi

      Löschen
  4. Sehr schicke antonia.Hier sind sie leider immer zu breit+zu kurz geworden.

    Gruß Madlen

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Shirt! Ich kann ja leider gar nicht nähen (und fange es besser gar nicht erst an zu lernen...) und bin dann dafür immer umso mehr begeistert, was für tolle Sachen viele so nähen.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Steffi, klasse deine Antonia - sieht richtig schick aus!
    Was Teenager betrifft - meine Tochter ist da schon raus, weil sie in ein paar Tagen 20 wird, aber als sie im besten Teenageralter stand, gab es auch kaum Klamotten, die es ihr recht machen konnten.*) Als Muster kamen da fast nur Totenköpfe oder Streifen in Frage (aber die ersteren sind jetzt vermutlich nicht mehr modern ;o0)) und als Farben nur schwarz und blau, am liebsten mochte sie Unistoffe. Ich denke mal, du bist auf der sicheren Seite, wenn du sie beim Stoffaussuchen mit entscheiden lässt...
    *) Ich habe übrigens nicht selbst für meine Tochter genäht (weil ich nicht wirklich gut nähen kann), sondern nur gekauft, aber ich denke mal, das ist für Mädels in diesem Alter "Jacke wie Hose ;o))
    Ganz herzliche rostrosige Grüße :o), Traude

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Steffi,
    wie alt ist denn deine Tochter? Wahrscheinlich ist es am besten wenn ihr mal zusammen im Internet euch ein bisschen inspirieren lasst. Dann kann sie dir sagen was ihr gefällt und was nicht!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  8. Das Schnittmuster werde ich mir wohl auch zu legen :) - ist echt toll geworden Deine Erste.
    Bezüglich Deiner Teenie-Tochter kann ich mich den anderen nur anschließen, lass sie ihre Stoffe auswählen & beziehe sie in den Schnittentwurf mit ein, wenn Du feilst, dann gibt's keine bösen Überraschungen und Du bekommst ein Gefühl dafür, was ihr gefällt ;)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, so wunderschönes langes Haar ...
    Da ist Deine Tochter ja noch gar nicht soooo groß. :-) Meine sind inzwischen alle erwachsen, aber das "Nesthäkchen" lebt noch im Haus "weil's bei Mama so bequem ist" *lach* ... naja, wir profitieren auch davon. Alle sind aber ziemlich selbständig, können auch kochen.

    Und ich mußte gerade so lachen, als ich von unserer Traude/Rostrose den Kommentar so las. Mein Schwiegertöchterlein in spé hatte vor Jahren auch diese Klamotten mit den Totenköpfen. Ich fands ja eher schrecklich, aber man macht dann doch gute Miene ... weil man weiß, es ist alles eine Frage der Zeit ... nun ist diese Phase auch wieder längst vorbei ...

    Aber bei uns durften die Jungen auch immer selbst aussuchen, was sie tragen wollten. Wobei sie sich eine Zeitlang darum gar nicht gekümmert haben und trugen, was Mama ihnen ausgesucht hat. Später rügten sie mich dann manchmal im Nachhinein *lach* .... von daher finde ich es auch nicht verkehrt, die Kinder die Stoffe oder Kleidung mit aussuchen zu lassen. Die Sachen sehen süß aus. Finde ich toll, selber für die Kinder zu nähen. Ich hab's leider nie geschafft, aber mein Schwesterherz hat damals viel für meine Kinder genäht. Damals gabs noch nicht so viele schöne und kindgerechte Klamotten. Die Hosenbünde waren oft viel zu eng und so hatten wir immer ganz tolle selbstgemachte Sachen für die Kleinen.

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen