Freitag, 8. März 2013

Mein Waldgarten

der ein oder andere hat sich vielleicht schon mal gefragt oder vielleicht auch nicht was ist denn eigentlich im hinteren Bereich des Gartens. Hinter dem Trampolin und links davon ist ja auch noch ein Stückchen Garten, dass ich bisher zumindest noch nicht gezielt gezeigt habe.

Um Euch genau zu erklären was ich meine, im Grunde alles was hinter der roten Rutsche auf dem Bild liegt. Unser Garten ist ja zweigeteilt und daher die einzelen Bereiche gar nicht so groß, aber man höre und Staune, wir haben in diesem oberen Bereich (in dem sich ja auch das Hochbeet etc. befindet. 3 Bäumchen und einen ziemlich großen Busch.

Vorne links sieht man den Walnussbaum, der jeden Herbst radikal zurückgeschnitten wird damit er nicht zu groß wird. Das ist unser Kletterbaum den die Kinder über alles lieben.
Rechts von ihm hier auch gut auf dem Bild zu sehen wächst eine Goldulme. Sie ist sooo wunderschön und sieht gerade im Frühjahr wirklich golden aus mit ihren Hellgelben Blättern. Leider hat uns das Ulmensterben hier in unserer Gegend auch erreicht und zwei Goldulmen der Nachbarschaft sind diesem (ich glaube es ist ein Pilz) schon zum Opfer gefallen. Unsere Ulme ist noch gesund und ich hoffe das bleibt vorerst auch so.
Hinter der Goldulme wächst ein Zierahorn, ich glaube von ihm habe ich kein gutes Bild, er ist aber auch wunderhübsch anzusehen und falls die Ulme tatsächlich irgendwann gefällt werden müsste nimmt er sozusagen ihren Platz ein, denn er steht in einer Flucht mit ihr.

Im Bereich des Ahorns wächst ein riesiger Kirschlorbeer neben einer sehr großen Konifere, diese beiden bilden zusammen eine wunderschöne Kinderhöhle die fleißig bespielt wird :-)!




Auf diesem Bild kann man gut sehen, wie sehr der Walnussbaum als SPiel und Kletterbaum genutzt wird. Es ist immer auch ein Highlight für alle Kinder die uns besuchen kommen. Aber sogar unsere 12jährige klettert noch gerne auf ihm herum....





Hier ein Bild von der Goldulme im Frühjahr, direkt dahinter sieht man den mächtigen Kirschlorbeer, der die Höhle für die Kinder bildet.


Aber was nun hinter dem  Trampolin ist habe ich noch immer nicht beantwortet...
Auf dem folgenden Bild stehe ich direkt hinter dem Trampolin und schaue nach links , wir haben dort eine vom Nachbarn geerbte Azalee die in jedem Frühjahr eine Augenweide ist.
Der blühende Rhododendron gehört schon dem Nachbarn. 




Nun drehe ich mich an dieser Stelle genau in die andere Richtung und schaue nach rechts.

Hier hat mein Mann eine Holzmiete aus der gefällten Fichte angelegt. Außerdem habe ich dort nun einige Beerensträucher an den Zaun gepflanzt. 2 Heidelbeeren, 2 Johannisbeeren, 2 Himbeeren und eine Stachellose Brombeere sollen im Spätsommer ein bisschen den Gaumen kitzeln und vor allem den Kindern eine Freude bereiten.

Geht man nun an dieser Stelle weiter in Richtung Holzmiete und wendet sich nach rechts kann man in etwas diesen Blick hier sehen.

Es ist ein Bild aus unserem ersten Jahr...
An dem Zierahorn hängt noch eine Sitzschaukel und man kann den EIngang der Höhle erahnen
Der Eingang befindet sich links von dem kleinen Trampolin (das es schon nicht mehr gibt) man sieht einen kleinen gelben Hocker, der steht schon in der Kinderhöhle.


Ich finde unser Waldgartenteil ist etwas ganz besonderes denn wer hat schon einen eigenen Wald ;-) Ok das hört sich ein bisschen hochtrabend an, aber es ist tatsächlich so, dass es in der Hitze des Hochsommers es eine Wohltat ist durch diesen Gartenteil zu spazieren und einwenig zu verweilen!

Auch das folgende Bild ist aus unserem ersten Jahr, rechts sieht man noch den Bauzaun, der dort stand als die Neubauten entstanden.


AUf dem letzten Bild das ich euch zeige stehe ich rechts von dem Zierahorn (an dem die Schaukel hing) und blicke in Richtung Haus, an dieser Stelle hat man im Sommer tatsächlich das Gefühl man steht in einem kleine Wald...


Falls ihr euch wundert, warum ich zur Zeit so wenig in der Bloggerwelt unterwegs bin und wenig Kommentare schreibe. Wir hatten hier ein kleines Krankenlager, die beiden Kleinsten waren/sind krank und daher komme ich zur Zeit nicht so zum lesen :-)!

Viele liebe Grüße
Steffo

Kommentare:

  1. Hey Steffi. Die Bilder und deine Beschreibungen lassen in mir das Gefühl von Sommer aufkommen. Ein kleines Wäldchen, indem man verweilen kann - herrlich. Ihr habt wirklich ein tolles Grundstück und manchmal frage ich mich, ob ihr heimlich etwas dazukauft, damit du neue Bilder hast. Bald solltest du eine Übersichtzeichnung posten ;-) Nein, im Ernst: Ich kann es mir alles sehr gut vorstellen und die Bilder sind wunderbar.

    AntwortenLöschen
  2. Ein wundervoller Garten für Kinder...Wir haben auch einen Walnussbaum zum Klettern...allerdings ist er recht groß...da muss ich immer mal gucken, ob die Kinder nicht zu hoch hinaus wollen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi,
    wie wunderschön! Ein eigener Wald!
    Wald ist das was ich hier bei uns schmerzlich vermisse!
    Um unser Dorf herum gibt es nur Felder, Felder, Felder.
    So weit das Auge reicht. Das ist manchmal etwas trostlos.
    Toll ist euer Wäldchen zum Spielen und relaxen :-)
    Ganz viele liebe Grüße und
    einen schönen Sonntag wünscht dir Urte

    AntwortenLöschen
  4. Woooowww, sieht toll aus bei Euch....! :)

    AntwortenLöschen